sippa ist jetzt erstattungsfähig

Heute haben wir gute Nachrichten aus Berlin erhalten. Die Trinkhilfe sippa wurde ins Hilfsmittelverzeichnis der GKV aufgenommen.

Was ist das Hilfsmittelverzeichnis?

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen Hilfsmittel, wenn sie im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg einer Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine bereits vorhandene Behinderung auszugleichen. Ein Anspruch kann auch im Rahmen von medizinischen Vorsorgeleistungen bestehen – zum Beispiel um Pflegebedürftigkeit zu vermeiden. Dazu erstellt der GKV-Spitzenverband ein systematisch strukturiertes Hilfsmittelverzeichnis in dem die von der Leistungspflicht umfassten Hilfsmittel aufgeführt sind.

Zuzahlungen bei Hilfsmittel

Für Hilfsmittel die zum Verbrauch bestimmt sind (z.B. sippa) zahlen Versicherte zehn Prozent der Kosten pro Packung dazu – maximal aber zehn Euro. Die Versorgung mit einem Hilfsmittel muss von der Krankenkasse vorher genehmigt werden. Das gilt auch, wenn das Hilfsmittel von der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt verordnet wurde.

Über weitere Details informieren wir euch gerne!

 

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.

Share This

Copy Link to Clipboard

Copy